Wolfgang Christandl, Marketing und Verkauf bei Radio Soundportal

Wolfgang Christandl ist bei Radio Soundportal für Marketing, Verkauf und Werbeberatung zuständig. Wir haben den Kulinarik-Fan und Rock-Aficionado zum Interview gebeten.
Wolfgang Christandl, Marketing bei Radio Soundportal, sitzt in einem hellblauen Hemd mit langen Ärmeln auf einer Parkbank.

GRAWE sidebyside: Hallo Wolfgang, wie alt bist du und woher kommst du?

Wolfgang Christandl: Ich bin 50 Jahre alt, bin in Floing – einem kleinen Landdorf auf der Sonnenseite des Rabenwaldes im Bezirk Weiz – aufgewachsen und dann mit 18 Jahren nach Graz gezogen.

sbs: Wie sieht dein Werdegang aus und seit wann bist du bei Soundportal?

Wolfgang Christandl: Nach meinem Bildungsweg hab ich einen handwerklichen Beruf, Tischler, erlernt und diesen auch einige Jahre in Graz ausgeübt. Meine Leidenschaft für Musik und Kultur hat mich dann aber einen neuen Weg einschlagen lassen. Ich gründete mit Freuden einen Kulturverein und wir veranstalteten viele Konzerte im Großraum Graz. Nach einer Ausbildung zum Computertechniker hab ich dann noch einige Jahre für eine Veranstaltungsagentur gearbeitet. Seit 2003 bin ich bei Radio Soundportal.

sbs: Was gehört zu deinen täglichen Aufgaben im Job?

Wolfgang Christandl: Ich bin für Sales, Werbekonzepte und -angebote, Marketing, die Organisation unserer Kinopremieren und verschiedener Konzerte – wie etwa unserer erfolgreichen Loftkonzert-Reihe mit GRAWE sidebyside – zuständig. Darüber hinaus organisiere ich unterschiedliche Events für unsere Partner und Kunden, zum Beispiel Soundportal-Abende im Schauspielhaus, in der Oper, im Next Liberty oder Grazer Kunsthaus.

sbs: Wodurch unterscheidet sich das Marketing eines Radiosenders von der Arbeit für andere, eher konventionellere Firmen?

Wolfgang Christandl: Radiomarketing – auf zielgruppenadäquaten Sendern – zählt zu den effizientesten Werbeformen. Radiohören regt an und ist im Kopf, Radiomarketing muss es eben schaffen, Bilder im Kopf zu erzeugen. Radio ist überall und ein lang genutztes, tagesaktuelles Medium. Und Radio ist auch ein sehr flexibles Werbemedium, das sich sehr gut mit anderen Medien kombinieren lässt .

sbs: Seit über 10 Jahren kooperiert Radio Soundportal mit der GRAWE. Kannst du ein bisschen über diese Kooperationen erzählen?

Wolfgang Christandl: Ich schätze es sehr, die GRAWE seit 10 Jahren als Partner zu haben. Die Zusammenarbeit war von Anfang an höchst professionell, mit kreativen Werbekonzepten und vielen tollen gemeinsamen Events wie Kinopremieren, Loftkonzerte, Opernclubbings, Styrian Sounds Festivals u.v.m.

sbs: Was ist für dich das Tollste an deinem Job?

Wolfgang Christandl: Die Flexibilität, die verschiedenen sehr abwechslungsreichen Inhalte, die kreative Arbeit, die Kommunikation mit vielen interessanten Menschen und spannenden Charakteren. Und vor allem, dass ich es geschafft habe und meine privaten Interessen nun ein großer Teil meines Jobs sind.

Wolfgang Christandl, Marketing bei Radio Soundportal, steht im schwarzen Hemd vor einer schwarzen Wand und schaut in die Kamera, über seinem Kopf ist der weiße Soundportal-Schriftzug zu sehen.

sbs: Du arbeitest für einen Radiosender, kann man davon ausgehen, dass Musik einen großen Stellenwert in deinem Leben hat? Spielst du vielleicht selbst ein Instrument/in einer Band, gehst du gern auf Konzerte?

Wolfgang Christandl: Definitiv! Ich hab über zehn Jahre Gitarre in einer Band gespielt und diese auch großteils gemanagt. Wir hatten einige Konzerte im In- und Ausland, Highlights waren sicher die Support-Gigs vor Rammstein und The Melvins sowie der Slot bei einem der ersten Mind Over Matter Festivals in Wiesen. Konzerte und Festivals besuche ich nach wie vor sehr gerne und regelmäßig.

sbs: Entspricht dein persönlicher Musikgeschmack dem, was auf Soundportal gespielt wird?

Wolfgang Christandl: Ja, großteils auf alle Fälle. Ich bin ein leidenschaftlicher Fan von Gitarrenmusik!

sbs: Auf der Website von Soundportal steht, du hörst gerne IAMX, Queens of the Stone Age, RHCP oder Massive Attack. Sind das immer noch deine Favoriten, oder hat sich dein Musikgeschmack gewandelt?

Wolfgang Christandl: Das sind zum Teil noch meine Favoriten, aktuell würde ich sie durch Royal Blood, Biffy Clyro, Frank Turner, Glen Hansard sowie Bilderbuch ergänzen. Wobei es zwischendurch auch etwas härter sein darf, System Of A Down und die Deftones beispielsweise. Zum Entspannen brauch ich aber auch sehr ruhige Musik.

sbs: Ebenfalls ist dort zu lesen, dass du gerne reist. Was sind deine liebsten Reiseziele? 

Wolfgang Christandl: Ich reise sehr gerne nach Asien, vor allem wegen der guten Kulinarik und den schönen Tauchgebieten. In Thailand, Kambodscha, auf den Philippinen, in China und Südkorea war ich schon. In Mittelamerika und Afrika hatte ich aber auch schon viele schöne Erlebnisse. In Europa hab ich mich in Schottland verliebt.

Wolfgang Christandl, Marketing bei Radio Soundportal, sitzt in einem weißen Tshirt mit kurzer Hose und Sonnenbrille auf einem Sessel und hält ein Buch, im Hintergrund ist ein alter Truck zu sehen.

Wolfgang beim Urlauben auf Kuba.

sbs: Wo soll die nächste Reise hingehen?

Wolfgang Christandl: Meine nächste Reise geht nach Südspanien, die nächsten Fernreisen sind noch in Planung…

sbs: Dein Traumreiseziel?

Wolfgang Christandl: Aktuelle Traumreiseziele sind Neuseeland, Kanada und Indonesien.

sbs: Womit verbringst du deine Freizeit?

Wolfgang Christandl: Viel Zeit verbringe ich mit meiner Familie und Freunden, regelmäßigem Sport – und ich bin ein Genussmensch! Kulinarische Ausflüge stehen öfter am Programm, generell ist mir biologische und nachhaltige Ernährung ein großes Anliegen. Und das Entertainment-Programm gibt mir eh mein Job vor… und das ist auch gut so!

Danke Wolfgang für das Interview! 


Die Mister Austria Kandidaten 2017 Pt. III

Es ist wieder soweit: Am 28. Oktober kämpfen die schönsten Männer Österreichs vor rund 600 Besuchern im großen Finale um den Titel zum Mister Austria 2017. Wir stellen euch die Kandidaten vor!


Das könnte dich auch interessieren

Wir arbeiten fortlaufend daran, unsere Website für Sie zu verbessern. Helfen Sie uns dabei, indem Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Weitere Details