Markus Schosser – Schauspieler und GRAWE Kundenberater

Als GRAWE-Kundenberater zieht Markus Schosser die Fäden für seine Kunden eher im Hintergrund. Privat zieht es den 48-Jährigen dagegen ins Rampenlicht. Der Salzburger ist Mitglied einer renommierten Laienschauspielgruppe im Pinzgau, deren Zuschauer auch schon mal aus Oberösterreich und Tirol anreisen.
grawe blog versicherung intern mitarbeiter markus schosser kundenberater theater schauspieler österreich brucker theaterleut zell am see

grawe blog versicherung intern mitarbeiter markus schosser kundenberater theater schauspieler österreich brucker theaterleut zell am see

Markus und Carmen Sommer in „Pension Schöller“

Auf der Bühne soll alles einfach wirken, der Text leicht über die Lippen gehen, jeder Schritt wie selbstverständlich aussehen. Doch im Hintergrund ist es eine Menge Arbeit – mehrere Monate Probezeit und rund drei Wochen gefüllt mit Auftritten sind mit einem Vollzeit-Job und diversen anderen Hobbys und Verpflichtungen zu koordinieren. Seit fast sieben Jahren stemmt Markus Schosser diese Aufgabe als Ensemble-Mitglied der Brucker Theaterleut’ neben seiner Tätigkeit als GRAWE Kundenberater im Rang eines Zentralinspektors für das Kundencenter Zell am See. „Die größte Herausforderung ist bei jeder Aufführung der erste Schritt auf die Bühne“, erzählt Markus. „Mein Lampenfieber ist vor dem Auftritt enorm hoch. Deshalb meide ich dann jedes Gespräch mit Kollegen, um mich voll auf meine Rolle zu konzentrieren.“

grawe blog versicherung intern mitarbeiter markus schosser kundenberater theater schauspieler österreich brucker theaterleut zell am see

Markus mit Bernd Maahs als in „Herzolo“

Dieser Respekt vor dem Auftritt kommt nicht von ungefähr, denn das Renommee der Brucker Theaterleut’ reicht weit über die Grenzen des Glocknerhofs in Bruck an der Großglocknerstraße hinaus. Seit mehr als 60 Jahren unterhält das Ensemble, Besucher aus dem Salzburger Land und angrenzenden Bundesländern mit Boulevard- und Mundartstücken, Lustspielen und Kriminalgrotesken. Für gewöhnlich sind die Aufführungen bereits zu Beginn der Saison restlos ausverkauft.

Markus ist seit 2011 Mitglied der Theatergruppe. „Die Brucker Theaterleut’ haben damals Schauspieler gesucht, worauf ich vorgesprochen habe und auch gleich aufgenommen wurde.“ Den Wunsch auf der Bühne zu stehen hegte Schosser aber schon wesentlich länger. „Die Herausforderung besteht darin, immer wieder in eine andere Persönlichkeit zu schlüpfen.“ Besonders stolz ist er auf die Hauptrolle, die er im vergangenen Herbst in „Arsen und Spitzenhäubchen“ übernahm.

grawe blog versicherung intern mitarbeiter markus schosser kundenberater theater schauspieler österreich brucker theaterleut zell am see

„Herzolo“-Aufführung auf der Freiluftbühne Berggasthof Kohlschnait 2015

„Das Schönste an der Schauspielerei ist das Lachen und der Applaus des Publikums“, erklärt der gebürtige Dortmunder. Und das ist hart verdient. Elf Aufführungen werden im Herbst gespielt, alle zwei Jahre kommen noch 8 Aufführungen für ein Sommerstück hinzu, davor wird jeweils vier Monate lang bis zu 25 Mal geprobt. Dabei ist die Schauspielerei nicht das einzige Hobby des 48-Jährigen: „Neben meiner Tätigkeit als Obmann des Fußball-Club SK Bruck und meiner Arbeit ist es nicht immer leicht, die nötige Zeit zum Lernen zu finden. Da mir die Schauspielerei aber sehr viel Spaß macht, findet sich doch immer wieder die nötige Zeit dazu. Auch werde ich von meiner Lebensgefährtin tatkräftig unterstützt.“

Wenn Markus nicht gerade probt oder auftritt, trifft man ihn je nach Jahreszeit auf dem Rad, beim Schwimmen, im Fitness-Center oder auf der Skipiste. Für die GRAWE ist er seit 1994 im Außendienst unterwegs. „Mein Wunsch war es selbstständig zu arbeiten, aber dennoch angestellt zu sein.“ Deshalb schätzt er neben dem guten Arbeitsverhältnis mit Vorgesetzten und Kollegen besonders die „freie Zeiteinteilung, abwechslungsreiche Tätigkeit und leistungsbezogene Bezahlung“.


Versicherungslexikon: Q wie Qualifizierte Mahnung

Dass eine Rechnung zu lange unbeglichen liegen bleibt, ist wohl jedem schon mal passiert. Was geschieht aber, wenn man vergisst, die Versicherungsprämie pünktlich einzuzahlen? Ist dann gleich der Versicherungsschutz weg? Jein.


Das könnte dich auch interessieren

Wir arbeiten fortlaufend daran, unsere Website für Sie zu verbessern. Helfen Sie uns dabei, indem Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Weitere Details