9 Tipps, wie du dich vor Einbrechern schützen kannst

Die stressige Prüfungsphase ist vorbei, der Stapel an Arbeit wird immer kleiner und du versucht dich mit deinen letzten Kraftreserven auch noch irgendwie aufzuraffen? Doch zum Glück steht endlich der langersehnte Urlaub vor der Tür! Ob Städtetrip in Barcelona, Abenteuerurlaub in Thailand oder All-Inclusive in Griechenland – die Urlaubszeit ist für viele die schöne Zeit des Jahres.
Einbrecher Haus Urlaub

Leider nicht nur für uns Urlauber, sondern auch für den ein oder anderen Langfinger. Denn wenn alle ausgeflogen sind, fühlen sich die Einbrecher förmlich eingeladen, ihr Unwesen in unseren vier Wänden zu treiben.

Aus diesem Grund zeigen wir dir heute, wie du mit einigen Tipps, Tricks und einer guten Haushaltsversicherung dein Hab und Gut garantiert schützen kannst.

  1. Briefkasten

Ein überquellender Postkasten ist wohl das eindeutigste Indiz dafür, dass du dich gerade nicht zuhause befindest. Am besten ist es also, wenn du Freunde oder Bekannte darum bittest, deinen Briefkasten in regelmäßigen Abständen zu entleeren. Du befindest dich auf einer längeren Reise, in einem Praktikum in einem anderen Land oder einem Auslandssemester? Dann solltest du etwaige Abonnements pausieren oder gar komplett kündigen. Damit sorgst du nicht nur dafür, dass dein Zuhause sicher bleibt, sondern kannst auch noch gleichzeitig Geld sparen.

  1. Nachbarn informieren

Sehr hilfreich ist es auch, deine Nachbarn zu informieren! Sie sind immerhin die Personen, die sich in den meisten Fällen jeden Tag in der Nähe deiner Wohnung befinden.  Sag einem vertrauensvollen Nachbarn also, dass und für wie lange du verreist. Setze ihn über etwaige Alarmanlagen, Zeitschaltuhren oder andere Einrichtungen in Kenntnis. Das aufmerksame Auge eines Nachbarn stellt oftmals den sichersten Schutz vor Einbrechern dar!

  1. Türen und Fenster richtig absperren

Gehörst auch zu den Menschen, die die Eingangstüre einfach zuziehen, ohne daraufhin abzusperren? Was im normalen Alltag schon als äußerst fahrlässig bezeichnet werden kann, ist bei einem längeren Wegbleiben eventuell die absolute Katastrophe. Auch Fenster sollten geschlossen und wenn möglich zugesperrt sein.

  1. Sorge für Beleuchtung

Mittlerweile bietet der Markt verschiedenste Zeitschaltuhren und Simulatoren, die für Licht sorgen. Diese Geräte bekommst du relativ günstig online oder in verschiedenen Baumärkten. TV-Simulatoren beispielsweise, simulieren das Licht eines eingeschalteten Fernsehers.

  1. Diskret bleiben

Schon klar, du freust dich auf deinen mehr als verdienten Urlaub und vor allem diverse Social Media Plattformen machen es schwer, seine Auslandsaufenthalte nicht öffentlich zu teilen. Denn überall sieht man wunderschöne Bilder von Freunden und Bekannten – dem möchte man natürlich um nichts nachstehen.

Du solltest allerdings gewarnt sein: Denn das Internet macht dich nicht nur gläsern, es vergisst auch nicht! Also poste deinen Urlaub nicht unbedingt auf Facebook, Instagram und Co. Und wenn du dein Mitteilungsbedürfnis doch nicht zurückhalten kannst, dann versuche die Einstellungen deines Profils auf so privat wie möglich zu stellen.

  1. (Fake) Alarmanlage

Eine Alarmanlage mag zwar viel kosten, sie kann dir aber viel Geld und Nerven ersparen. Denn Wohnungen und Häuser, die sichtbar mit Alarmanlagen oder Doppelschlössern ausgestattet sind, schrecken Einbrecher ab. Übrigens: Mittlerweile gibt es auch schon “Fake”-Alarmanlagen, die kaum von den echten zu unterscheiden sind.

  1. Wertsachen sichern

Die kostbaren Erbstücke der Oma, Schmuck, das Sparbuch oder verschiedenste Scheckkarten – Wertgegenstände sollten niemals offen in den Wohnräumen herumliegen. Wenn du einen Tresor hast, kannst du die Sachen dort aufbewahren. Notfalls kannst du deine Wertsachen auch zu Familie, Freunde oder vertrauenswürdige Nachbarn bringen.

  1. Zutritt erschweren

Mach es den Einbrechern nicht noch einfacher! Verstaue große Blumentöpfe, Leitern, Werkzeuge und weitere Einstiegshilfen daher unbedingt in den Wohnräumen auf. Diese Maßnahme mag zwar extrem simpel sein, sie ist dennoch extrem effektiv gegen Einbrüche.

  1. Haushaltsversicherung

Doch manchmal ist all die Absicherung im Vorfeld nicht genug und es kommt dann doch zum Unglück: Ein Einbrecher hat es in deine vier Wände geschafft. So ein Eindringen in die Privatsphäre kann für Psyche und Geldbeutel eine enorme Belastung darstellen. Viele denken, dass eine Haushaltsversicherung extrem teuer sein muss. Doch dem ist nicht so: Die Versicherungen starten nämlich schon bei wenigen Euro pro Monat.

Übrigens: GRAWE sidebyside bietet allen bis 25 monatliche Fixprämien zwischen € 3,50 und € 7,00.

Eine Haushaltsversicherung bietet den optimalen Schutz für deine Wohnung beziehungsweise dein Haus. Bedient sich ein Einbrecher an deinem kostbaren Hab und Gut, wird dieser Verlust von der Versicherung übernommen.

Mit all unseren Tipps und Tricks kannst du sorglos in den deinen nächsten Urlaub starten! Die passende Haushaltsversicherung von der GRAWE rundet die Vorsichtsmaßnahmen perfekt ab. Falls du weitere Fragen zum Schutz deiner eigenen vier Wände hast, kannst du uns übrigens hier finden. Wir wünschen dir einen schönen Urlaub und eine entspannte Zeit!


Nina Blum, Schauspielerin und Intendantin des Märchensommers

Nina Blum hat viele Talente: Die Schauspielerin und Regisseurin, die auch als systemische Beraterin arbeitet, organisiert seit mittlerweile elf Jahren das Kindertheater Märchensommer. Wir haben Nina zu einem kurzen Interview gebeten.


Das könnte dich auch interessieren

Wir arbeiten fortlaufend daran, unsere Website für Sie zu verbessern. Helfen Sie uns dabei, indem Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Weitere Details