Der muss noch yetiger! – Beim Fotoshooting für die neue Kampagne

Treffen sich ein Einhorn, ein Yeti und eine surfende Katze in einem Fotostudio. Ein Witz? Nein, das Shooting für die neue Kampagne von GRAWE sidebyside. Wir werfen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen.

Roland Ploder ist heiß. Denn Roland posiert, in einem Ganzkörper-Yeti-Kostüm im brütenden Scheinwerferlicht. “Der ist mir irgendwie noch nicht Yeti genug” meldet sich Art-Director Valentin Zhuber-Okrog aus dem Off zu Wort. “Können wir ihn noch ein wenig ausstopfen?” Roland wird also mit einer unter das Kostüm gestopften Lage Frotteehandtücher “yetiger” gemacht. Die von ihm getragene Skibrille beschlägt langsam von innen.

Valentin Zhuber-Okrog legt auch mal selbst Hand an. Alles was jetzt passt, muss er später nicht am Rechner zurechtrücken.

Valentin Zhuber-Okrog von der Agentur EN GARDE, die zusammen mit der Marketingabteilung der GRAWE die neue Kampagne für GRAWE sidebyside entworfen hat, ist heute extra ins Studio gekommen, um Fotograf Ralph König beim Shooting zu unterstützen. Kostüme müssen sitzen, Utensilien im richtigen Licht erscheinen und die Models die richtigen Posen treffen, damit sich die Bilder später am Rechner optimal bearbeiten lassen. Die Ideen für die neuen Sujets sind skizziert, jetzt müssen sie umgesetzt werden.

Es sind stressige Tage, denn innerhalb kurzer Zeit sollen alle Fotos im Kasten sein. Pose, Auslöser, Danke, Sujet fertig – Schön wär’s. Eine spannende Sujet-Idee kostet nichts, ist aber viel wert. Ihre Umsetzung ist eine ganz andere Sache. Die Qualitätsansprüche sind hoch, schließlich werden die Motive für das ganze nächste Jahr geshootet. Die Plakatflächen sind gebucht, die Strategie steht. Jetzt fehlt noch das Bildmaterial, dass das neue Storytellingformat von GRAWE sidebyside richtig in Szene setzt. Und das heißt fürs Team: Höchstleistung, da kommt man auch schon mal ins Schwitzen. Nicht nur Roland.

Der hat es mittlerweile fast geschafft. Ralph drückt ein letztes Mal ab, er und Valentin sind mit Rolands Performance als tibetischer Schneemensch zufrieden. Sichtlich erleichtert schält er sich aus dem Kostüm. Wer schön sein will, muss leiden.

Als nächstes im Scheinwerferlicht: Klaudia Schwarz, eigentlich Grafikerin in der Abteilung Kommunikation und Marketing der GRAWE. Heute steht sie als Model vor der Kamera. Richtiger: liegt. Ihre Beine werden sich am Sujet für die Lebensversicherung wiederfinden. Yoga während der Arbeitszeit? So ein Shootingtag macht es möglich.

Hat kein Problem mit Work-Life-Balance: Klaudia Schwarz aus der GRAWE Marketing Abteilung.

Während Klaudia noch an der richtigen Pose feilt, bereitet sich Robert Pingitzer schon auf seinen großen Auftritt vor. Das professionelle Model wird heute auch Bein zeigen. Sein selbstbewusster Gang bildet die Basis für das Sujet zur Fahrraddiebstahl-Versicherung. Also: Walk like a bike tonight!

Geht doch! Robert zeigt Bein.

Und mit Robert geht auch dieser Shootingtag zu Ende. Die Fotos sind gemacht. Valentin und Ralph sind müde aber zufrieden. Jetzt geht es ans Bearbeiten, damit aus Fotos echte Eyecatcher werden. Ihre Arbeit gibt es bald an Plakatwänden, Leuchttafeln und auf unserer Facebookseite zu sehen.


Philipp Smretschnig – Lacrosse-Pionier und GRAWE Versicherungsmathematiker

Philipp Smretschnig kennt das Risiko. Steht der 25-jährige nicht gerade mit Lacrosse-Schläger gerüstet für die Graz Gladiators am Feld, ist der Finanz- und Versicherungsmathematiker im GRAWE Risikomanagement tätig.


Das könnte dich auch interessieren

Wir arbeiten fortlaufend daran, unsere Website für Sie zu verbessern. Helfen Sie uns dabei, indem Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Weitere Details